Gauck lädt am 18. Februar ins Schloss!

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Familien der NSU-Terroropfer und die Verletzten des Nagelbombenanschlages 2004 in der Kölner Keupstraße ins Schloss Bellevue zum Mittagessen eingeladen.

Das zweite Treffen im Schloss findet am 18. Februar um 12.00 Uhr statt. In der Einladung an die Familien und Betroffenen heißt es, dass das Essen unter Ausschluss der Presse stattfindet. Weiter steht in dem Schreiben, dass Gauck ein Jahr nach dem ersten Treffen die Gedanken seiner Gäste teilen möchte. Die Kosten für die Reise und Übernachtung in der Hauptstadt werden vom Bundespräsidentenamt übernommen.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.