Folklore-Fans hoben die Hand zum „Wolfsgruß“

Umstrittenes Konzert türkischer Nationalisten in der Fürther Stadthalle — Demonstration der Linkspartei – 27.12. 19:00 Uhr

Für die Demonstranten, die auf Initiative der Linkspartei vor der Stadthalle gegen die Veranstaltung protestierten, ist das wenig überraschend. Schon im Vorfeld hatten sie auf den rechten Hintergrund der Organisatoren, der nationalistischen „Türk Federasyonu“, aufmerksam gemacht und sich bis zuletzt vehement dafür eingesetzt, dass die Stadt das „Folklorekonzert“ unterbindet.

Doch Rechts- und Ordnungreferent Christoph Maier sah auch nach Rücksprache mit dem bayerischen Verfassungsschutz „keine Hinweise dafür, dass es sich um eine verkappte politische Kundgebung mit volksverhetzendem Inhalt handelt“. Stattdessen versprach der Fürther Ortsverein der „Türk Federasyonu“, der die Halle angemietet hatte, der Stadt eine Art musikalisches Familienfest, bei dem auf türkisch-nationalistische Symbole verzichtet werden sollte.

Ein Versprechen, das allerdings nicht ganz eingehalten wurde. Statt politischer Slogans oder gar Agitation standen in der mit rund 1000 Besuchern gut gefüllten Halle tatsächlich Folklore- und Tanzdarbietungen sowie türkische Volksmusik auf dem Programm. Selbst als Bühnendeko hatten die Veranstalter statt einschlägiger Symbole lediglich die deutsche und türkische Flagge verwendet.

Lesen Sie mehr ….

Detaillierte Post auf Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.