Eurovision: Can Bonomo für die Türkei

Bis gestern wussten die meisten Türken nicht, wer Can Bonomo ist. Heute wissen wir: er wurde am 24. Mai 1987 in Izmir geboren, ist ein talentierter Musiker, Sohn einer jüdischen Familie und der türkische Kandidat beim Eurovision 2012 in Baku.

TRT (die türkische Radio- und Fernsehanstalt) entscheidet jedes Jahr, wer das Land beim europäischen Gesangswettbewerb vertreten darf. Im Vorfeld wurden prominente Namen wie Atiye, Hande Yener oder Murat Boz genannt, entsprechend groß war die Überraschung als der relativ unbekannte Musiker Bonomo als Kandidat bekannt gegeben wurde.

Der junge Rocker fing mit 8 Jahren an Gitarre zu spielen. Mit 17 Jahren ging er nach Istanbul. Dort  studierte er Film und Fernsehen, arbeitete bei verschiedenen Radiosendern und produzierte anschließend Musiksendungen für Number One TV und MTV.

Seine Musikkarriere begann mit einer Demo-CD, die er in eine Seite des Buches „Porno“ von Irwin Welsh wickelte und an den Produzenten Can Saban schickte. Januar 2011 erschien sein erstes Album „Meczup“.  Im selben Jahr wurde er zum „Newcomer des Jahres“ gewählt.

Can Bonomo wird wahrscheinlich mit einem ethnisch angehauchten, englischen Lied beim Song Contest antreten. Sein Musikstil  beschreibt er als Istanbulmusik. Eine Mischung aus Rock-Pop mit Alaturka Klängen und Indie Melodien. Sein Gesang ist eigenwillig, aber eingängig. Seine Performance mitreißend. Seine Chancen? Schwer zu sagen. Doch zwischen all den weichgespülten Pop-Nummern, die Jahr für Jahr bei der Eurovision antreten, wird er auffallen. Wir hoffen positiv.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.