Erdogan fordert Beteiligung bei deutscher Integrationspolitik

Kurz vor seinem Deutschlandbesuch hat der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan Deutschland dazu aufgefordert, in der Integrationspolitik künftig eng mit der Türkei zusammenzuarbeiten. Bisher seien in Deutschland “die Ansichten der zuständigen Behörden in der Türkei” in diesen Fragen nicht ausreichend berücksichtigt worden, sagte Erdogan der “Rheinischen Post” (Samstagsausgabe). Zugleich wandte er sich erneut scharf gegen eine Assimilation von türkischen Zuwanderern. Eine Integrationspolitik, die darauf abziele, in Deutschland lebenden Türken ihre Muttersprache und Kultur zu nehmen, sei ein “Verstoß gegen das internationale Recht”. Ähnlich hatte Erdogan sich bereits bei einem Deutschlandbesuch vor drei Jahren geäußert.

 

Lesen Sie mehr ….

Detaillierte Post auf Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.