Erdogan empfing Otri

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan empfing gestern seinen syrischen Amtskollegen Naci Otri im Ministerpräsidium in Ankara. Erdoğan und Otri kamen im Rahmen der zweiten Sitzung des hochrangigen strategischen Kooperationsrates – der unter dem Vorsitz des stellvertretenden syrischen Vizepräsidenten Hasan Turkmani und Außenminister Ahmet Davutoğlu in Ankara abgehalten wurde – der Türkei und Syrien zusammen. Erdoğan und Otri bewerteten bei ihrem Zweiergespräch die Beschlüsse des Ministerausschusses.

Die Türkei wurde beim Ministerausschuss von zwölf und Syrien von 13 Ministern vertreten. Bei der Eröffnungsrede der Sitzung erklärte Davutoğlu, bei einem Erfolg dieses Modells sei es auch möglich, das schlechte Schicksal in der Region abzuwenden. Die enge Freundschaft zwischen den beiden Völkern sowie zwischen den Staats- und Regierungschefs habe die strategische Kooperation intensiviert, so der Außenminister. Der stellvertretende syrische Vizepräsident Hasan Turkmani seinerseits vermerkte, zur Beseitigung der Hindernisse sei das Erforderliche unternommen worden. Zudem betonte Turkmani, dass er von einer kontinuierlichen Entwicklung bei den bilateralen Beziehungen überzeugt sei.

Bei der Sitzung wurde über die Annahme der 51 Abkommen der vorangegangenen ersten Sitzung und ihrer Umsetzung beraten.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.