Erdbeben: Türken demonstrieren Einigkeit

Das Erdbeben in der osttürkischen Provinzstadt Van mit mehr als 300 Todesopfern und zuvor der PKK-Terroranschlag auf türkische Soldaten mit 24 Todesopfern hat die türkische Community in den europäischen Ländern zutiefst erschüttert. Als Reaktion und Folge des Zusammengehörigkeitsgefühls haben verschiedene  türkische Vereine in Deutschland eine Hilfskampagne für die Erdbebenopfer ins Leben gerufen.

Die Islamische  Gemeinschaft Millî Görüs (IGMG) hat in einer Presseerklärung  eine sofortige Hilfeleistung  von 150 Tausend Euro an die Erdbebenopfer bekannt gegeben. Bei dem Freitagsgebet in den Moscheen werden weitere Spenden für Van gesammelt, heißt es zudem in dem Bericht.

Die Türken in Gütersloh haben spontan ein Fußballspiel zu Gunsten der Erdbebenopfer veranstaltet. Am 9.  November treten türkische Amateurfußballer gegen den  FC-Gütersloh,  die Gesamteinnahmen sollen den Opfern zugute kommen.

Inzwischen wurden auch verschiedene offizielle Feierlichkeiten in Deutschland aufgrund der Trauer in der Türkei abgesagt. Dazu gehört auch das Sezen Aksu-Konzert  am 28. Oktober, das anlässlich der Unabhängigkeitserklärung der türkischen Republik  geplant worden war.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.