Druck auf Sarrazin wächst

Nach erneuten Äußerungen über Ausländer in Deutschland gerät Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin immer stärker unter Druck.

Fast alle politischen Parteien sowie unterschiedliche Gesellschaftschichten fordern die SPD auf, ihn aus der Partei auszuschließen . Finanzminster Wolfgang Schäuble hat sich ebenfalls den schärfsten Sarrazin-Kritikern angeschlossen. “Ich würde mich schämen, wenn ein Mitglied meiner Partei solche Äußerungen von sich gäbe”, sagte er. Schäuble forderte gleichzeitig den Bundesbankpräsidenten Axel Weber auf , sich von Sarrazin zu distanzieren. SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles legte Sarrazin den Austritt aus der SPD nahe. „Ich kann ihn nur bitten, es zu überlegen. Sarrazin benutze die SPD nur noch, um seine Positionen besser vermarkten zu können”, lautete ihre Kritik. Inzwischen hat das umstrittene Buch von Thilo Sarrazin alle Verkaufsrekorde gebrochen. Bevor das Buch auf dem Markt war, landete es schon an der Spitze der Bestsellerliste.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.