Die Türkei setzt sich von Europa ab

Dr. Mark Mobius, Portfolio Manager Emerging-Markets-Chef von Templeton gilt als „Altmeister der asiatischen Aktie“ und ist ein Pionier für globale Aktieninvestments in den Schwellenländern. Er befürwortete die Türkei als „attraktive Adresse“. Mobius unterstrich in seiner Schrift in der Financial Times, dass die Türkei sich von Westeuropa, das mit Schuldenbergen kämpft, abgesetzt habe. Seine Erörterungen in Bezug auf Investitionsrisiken und -chancen in der Türkei wurden angerissen. Mobius: „Die makroökonomischen Indikatoren deuten auf die starke Position der Türkei. Die Türkei hat sich von seinen westeuropäischen Rivalen, die mit der Schuldenkrise und Problemen im Finanzsystem ringen, abgesetzt.“ In seinem Artikel machte Mobius auch auf Risiken eines möglichen Regierungswechsels aufmerksam.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.