Deutsche wollen mehr Geld fürs Urlaub ausgeben

Laut einer Umfrage die im Auftrag von ADAC geführt wurde, wollen die Deutschen dieses Jahr statt zu sparen eher in den Urlaub fahren. Demzufolge wollen bei der Urlaubsplanung 63,2 Prozent der Bundesbürger nicht aufs Geld achtgeben. ADAC betonte, dass die Reisebranche auf Hochtouren arbeitet und mit einer riesigen Nachfrage konfrontiert ist. Die Branche blickt auf eine grandiose Zukunft. Durchschnittlich gaben die Deutschen 2010 für den Urlaub im Ausland ungefähr 1.800 Euro aus. Daraus entstand vergangenes Jahr ein gesamtes Volumen von 59,4 Milliarden Euro. ADAC unterstrich, dass die Deutschen dieses Jahr für ihre Auslandsreisen insgesamt 61,3 Milliarden Euro ausgeben werden. Das beliebteste Reiseziele der Deutschen bleibt nach wie vor Österreich und Türkei.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.