Deutsche Visum-“Hoheit“ verprellt türkische Geschäftsleute

Antalya-Alanya (Weltexpress) – Seit Jahren bittet Deutschland nicht nur um mehr türkische Geschäftsleute, die die Bundesrepublik besuchen sollen, sondern auch türkische Touristen. Doch die Visum-Erteilung in den Konsulaten entspricht offensichtlich nicht dem Wunsch der Bundesregierung.

Gerade wieder sorgten Visumprobleme für türkische Unternehmer für einen bitteren Streit um die Süßwarenmesse in Köln. Nachdem mehr als ein Dutzend türkische Geschäftsleute kein Visum zur Teilnahme an der internationalen Süßwarenmesse (ISM) erhielten, obwohl die Türkei Partnerland der Messe ist, will das Land nun vermehrt eigene Messen ausrichten. Über die Visumpraktiken für türkische Geschäftsleute gab es bereits mehrmals Beschwerden der deutsch-türkischen Handelskammern, die darin eine enorme Behinderung in den deutsch-türkischen Geschäftsbeziehungen sehen.

Viele Messeveranstalter und auch die deutsche Tourismus-Industrie beklagen demnach Diskriminierung türkischer Geschäftsleute oder auch Touristen nach Deutschland. Offensichtlich gibt es bei jeder deutschen Messe Probleme für türkische Geschäftsleute, ein Visum zu erhalten. Anfang März ist die Türkei Partnerland der Cebit, zu der auch Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan in Hannover erwartet wird.

Lesen Sie mehr …..

Detaillierte Post auf Nachrichten

Link: http://almanca.hukuki.net/deutsche-visum-%e2%80%9choheit%e2%80%9c-verprellt-turkische-geschaftsleute.htm
Artikel: Deutsche Visum-“Hoheit“ verprellt türkische Geschäftsleute
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.