Detonation in Ankara-drei Tote

In der türkischen Hauptstadt Ankara ist gestern Vormittag ein Fahrzeug explodiert. Drei Personen kamen dabei ums Leben und weitere 34 Menschen sind teils schwer verletzt worden. Die Explosion geschah im Regierungsviertel wo die wichtigsten Ministerien, inklusiv der Sitz des Hauptquartiers des Generalstabs befindet.  Laut türkischen Medien, konnte man die Explosion im ganzen Stadtgebiet hören. Der Gouverneur von Ankara, Alaadin Yüksel, wollte zunächst nicht von einem Anschlag sprechen. „Wir gehen jeder Spur nach“, sagte er vor Journalisten. Aus Annahme vor einer möglichen weiteren Explosion sperrte die Polizei mehrere Straßen ab. Das Gebiet wurde weiträumig evakuiert. Unterdessen ist noch unklar, wer hinter diesen feigen Anschlag  steht. Es wird vermutet, dass die kurdische Terrororganisation PKK die eine territoriale Spaltung der Republik Türkei fordert, dahinter stehen könnte.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.