Davutoğlu-Ashton-Treffen in Brüssel

Außenminister Ahmet Davutoğlu ist bei dem informellen EU-Außenministertreffen in Brüssel mit EU-Außenvertreterin Catherine Ashton zusammengekommen. Nach den Gesprächen mit Ashton und anderen EU-Außenministern vermerkte Davutoğlu vor der Presse, dass die Türkei die Reformen auf dem Weg in die EU fortsetzt und beklagte sich über die schleppende EU-Beitrittsverhandlungen.

EU-Vertreter schlugen vor einen “strategischen Dialog” zu führen. Davutoğlu hingegen lehnte diesen Vorschlag ab und sagte, dass der neu angebotene strategische Dialog kein Ersatz für die Beitrittsverhandlungen sein könne. Er sagte außerdem „Ohne Bewegung in den Beitrittsverhandlungen ist es schwierig, eine solche strategische Vision zu entwickeln.“

Davutoğlu nahm im Rahmen des informellen EU-Außenministertreffens im Palais Egmont in Brüssel bei einem Arbeitsfrühstück teil und führte zahlreiche Gespräche mit seinen Amtskollegen in der EU über regionale und internationale Themen.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.