Cengiz verzichtet auf eine Berufung

Hakan Cengiz, Lehrer der Integrationskurse in Duisburg wird ausgewiesen, weil er als Student nach Deutschland  gekommen ist, sein Studium jedoch abgebrochen habe. Das Verwaltungsgericht hat die Urteilsbegründung vorgelegt, Hakan Cengiz verzichtet jedoch auf eine Berufung. „Es ist ein unerträglicher Druck auf mich und meine Familie, das will ich nicht länger ertragen“, sagte er. Cengiz kam 2004 mit einem Studentenvisum nach Deutschland und meldete sich an der Uni Darmstadt. Danach heiratete er. Die Behörden verweigerten dann eine Verlängerung des Aufenthaltserlaubnisses, weil er seinem Studium nicht nachgegangen sei.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.