CDU/CSU: Doch doppelte Staatsbürgerschaft?

Die Unionsparteien sind dafür bekannt, dass sie seit Jahren die doppelte Staatsbürgerschaft ablehnen. Nun könnten sie genau in diesem Punkt überraschen. Die CDU Zentrale hat SABAH erklärt, dass es beim Thema doppelte Staatsbürgerschaft eine generelle Bewegung gibt. In der Erklärung heißt es, dass die CDU und auch die CSU bereit sind, die doppelte Staatsbürgerschaft zu verhandeln.

„In der nächsten, vielleicht übernächsten Woche beginnen die Koalitionsgespräche. Wir können jetzt noch nicht sagen, welche Entscheidungen die Parteien treffen werden. Aber in diesem Punkt gibt es in der CDU eine Bewegung. Aber wie diese aussieht, müssen die Koalitionsverhandlungen zeigen. Wenn diese drei Parteien gemeinsam regieren wollen, muss bei vielen Punkten eine gemeinsame Linie gefunden werden.“ So die Erklärung und: „Die Bereitschaft über die doppelte Staatsbürgerschaft zu verhandeln ist bei der CDU größer als bei der CSU. Zum Beispiel ist die Meinung von Armin Laschet bekannt.“

CSU-Chef Horst Seehofer signalisiert eine gemäßigtere Haltung zur doppelten Staatsbürgerschaft, während Innenminister Friedrich sich heftig dagegen wehrt. Bei den Gesprächen mit den Grünen hatte Friedrich eine ganze Reihe von Argumenten gegen die doppelte Staatsbürgerschaft aufgezählt. Daraufhin betonte Seehofer: „Nicht, dass man es falsch versteht. Ich habe lediglich erklärt, dass die Partei bereit ist, über dieses Thema zu reden.“

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/cducsu-doch-doppelte-staatsburgerschaft.htm
Artikel: CDU/CSU: Doch doppelte Staatsbürgerschaft?
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.