Bozdağ bedankt sich bei Kretschmann

Zum Abschluss seiner Türkeireise hat sich Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten Begier Bozdağ in Ankara getroffen.

Bei dem Treffen war auch die “Vermisst“-Kampagne des Bundesinnenministeriums ein Gesprächsthema. Der türkische Vize-Ministerpräsident sagte, dass die Kampagne die Türken in Deutschland diffamiert und bedankte sich bei Kretschmann für seine Haltung und Entschlossenheit in diesem Punkt und seine Forderung für ernsthafte Beitrittsverhandlungen mit dem Land.

Neben Bozdağ und Kretschmann, nahmen auch der Vorsitzende des Präsidiums für Auslandstürken Kemal Yurtnaç, die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney und der Stuttgarter Generalkonsul Türker Arı bei dem Treffen im Präsidium für Auslandstürken teil. Minister Bozdağ erklärte, dass sie die zweisprachige Erziehung der Türken in Deutschland genauestens verfolgen und für jede Art von Zusammenarbeit bereit stehen. Kretschmann sprach sich erneut gegen die “Vermisst“-Kampagne und für einen EU-Beitritt der Türkei aus.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.