Berlin: Anschlag auf Diplomatenautos

Das neue Jahr begann mit einem Anschlag auf Autos von türkischen Diplomaten. Halbe Stunde vor Mitternacht wurde in der Heinrich Heine Strasse in Berlin Mitte zwei Autos angezündet, die 200 m voneinander entfernt parkten. Bei Wagen wurden mit gezielten Feuerkörpern auf den Frontseiten in Brand gesteckt. Als die Bewohner den Vorfall bemerkten, alarmierten sie sofort die Feuerwehr. Refil Soğukoğlu, Pressesprecher der Botschaft, erklärt, dass Schokoladenpakete auf den Autos mit Diplomatenkennzeichen zurückgelassen wurden. Anscheinend wollen die Täter damit eine Botschaft senden. Der türkische Botschafter Hüseyin Avni Karslıoğlu soll den Anschlag als ein Angriff auf die Botschaft bewertet haben.

Das Bundeskriminalamt hat angegeben, dass es Anschlagsdrohungen gibt, um gegen die Geschehnisse in der Türkei zu protestieren. Ein Augenzeuge berichtet, dass er kurz vor dem Anschlag auf den Balkon war und eine Gruppe von 7 bis 8 jungen Deutschen bei den Autos sah. Als er kurze Zeit später wieder rausschaute, sah er die Fahrzeuge brennen.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/berlin-anschlag-auf-diplomatenautos.htm
Artikel: Berlin: Anschlag auf Diplomatenautos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.