Basketball-WM: Die Türken spielen wie entfesselt

Der Jubel ist groß für die zwölf türkischen Riesen der türkischen Basketball-Nationalmannschaft. Gestern im Spiel gegen Slowenien gewann die Türkei mit einem überragenden Ergebnis von 95:68 (Quote: 1,25).

„Die Türken spielen wie entfesselt. Sie sind so gut, dass wir uns das Finale mit der USA gegen die Türkei wünschen“, kommentierte der deutsche Moderator auf DSF.

Seit zehn Tagen blickt die Basketball-Welt gebannt auf die Türkei. Die Weltmeisterschaft hat sich nach einigen durchschnittlichen Leistungen in der Vorrunde zu einem Wettbewerb auf höchstem sportlichen Niveau entwickelt. Bislang ist noch nicht abzusehen, welche beiden Teams im Finale am Sonntag aufeinander treffen, doch ein Duell des Gastgebers mit den USA scheint wahrscheinlich.

Die Türken dominieren

Im Halbfinale am Samstag treffen die Türkei und Serbien aufeinander. Das türkische Team von Coach Bogdan Tanjevic hat ebenfalls noch kein Spiel verloren und sich nach anfänglichen Schwierigkeiten in einen wahren Rausch gespielt. In der Offensive haben sie mit Hidayet Türkoglu, Ersan Ilyasova, Kerem Tunceri, Ömar Asik und weiteren hervorragend ausgebildete Allrounder, die über mehrjährige internationale Erfahrung verfügen und sich allesamt vom türkischen Publikum tragen lassen, ohne dabei die Kontrolle über ihr Spiel zu verlieren. Die Türkei bei diesem Turnier zu bezwingen, wird eine Herkulesaufgabe für jeden Gegner.

Vieles deutet auf ein Finale zwischen dem Gastgeber und den USA hin. Diese haben viele Akteure ihrer Olympiamannschaft daheim gelassen. Dennoch verfügen sie über die wohl talentiertesten Einzelspieler dieser Weltmeisterschaft. Wieder einmal stellt sich bei einem internationalen Turnier die Frage, ob sich europäischer Teambasketball, oder die athletische 1-gegen-1 suchende Spielweise der Amerikaner durchsetzen wird.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.