Bağış ruft zu Unterstützung in Pakistan auf

Staatsminister Egemen Bağış rief alle Menschen auf, den bedürftigen Flutopfern in Pakistan im Fastenmonat mit ihren Spenden zur Hilfe zu eilen. Bağış erwähnte, dass Pakistan nach der Erdbebenkatastrophe im Jahre 1999 der Türkei zügig zur Hilfe eilte und die Türkei jetzt im Gegenzug dem Land ihre Unterstützung anbieten möchte. Diesbezüglich betonte er wiederum die Notlage in Pakistan und vermerkte, dass Pakistan noch auf umfangreichere Hilfen angewiesen sei. Nach Angaben von Bağış habe die Türkei, finanzielle Hilfe in Höhe von zehn Millionen Dollar sowie humanitäre Hilfsmittel in Höhe von zwei Millionen Dollar für Pakistan geleistet.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Desweiteren verteilte der Delegationsvorsitzende des Türkischen Roten Halbmondes in Pakistan, Mustafa Yılmaz gemeinsam mit seiner siebenköpfigen Delegation, Nahrungspakete zum Fastenbrechen in der Stadt Peschawar. Yılmaz erklärte, mit den Hilfen konnten anfänglich nur 2.500 Flutopfer versorgt werden. Er gehe aber davon aus, dass die Spenden für Pakistan vor allem im Fastenmonat folgen werden.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.