Baden-Württemberg erkennt ihr Diplom an!

Das Land Baden-Württemberg hat das Landesanerkennungsgesetz von ausländischen Bildungsabschlüssen auf den Weg gebracht. Integrationsministerin Bilkay Öney: „Mit dem Landesgesetz geben wir Menschen mit Migrationshintergrund im Arbeitsleben die gleichen Chancen.“ Gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann gab Bilkay Öney in einem Pressekonferenz bekannt, dass das Gesetzesentwurf, das 250 ausländische Bildungsabschlüsse dem deutschen Abschluss gleichstellt, in Kraft tritt.

Zu diesem Berufen gehören unter anderem Ingenieure, Lehrer, Erzieher sowie Hebammen. Bilkay Öney betont: „Mit dem Landesanerkennungsgesetz schaffen wir einen Rechtsanspruch auf Überprüfung der Gleichwertigkeit eines ausländischen Berufsabschlusses mit dem entsprechenden deutschen Referenzberuf und legen hierfür die rechtlichen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen fest. Damit leisten wir einen Beitrag für mehr Chancengleichheit für die Menschen und zur Deckung des Fachkräftebedarfs im Land. Das ist ein wichtiges Zeichen an die Zuwanderinnen und Zuwanderer.“

Kretschmann: „Aus gesellschaftlichs- und wirtschaftspolitischer Sicht können wir es und daher nicht erlauben, dass hochqualifizierte Zuwanderer beispielsweise als Hilfskräfte angestellt werden, weil ihre Abschlüsse in Baden-Württemberg keine Geltung besitzen. Mit dem Landesanerkennungsgesetz schaffen wir die Bedingungen, diese Potenziale zu nutzen.“

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.