Babacan bei der Kommission für Außenwirtschaftsbeziehungen

Staatsminister Ali Babacan hat gestern an der ordentlichen Hauptversammlung der Kommission für Außenwirtschaftliche Beziehungen (DEIK) teilgenommen. In seiner Rede sagte Babacan, dass die Türkei im Jahr 2011 im wirtschaftlichen Bereich sehr vorsichtig vorgehen muss. Außerdem betonte er, dass neue Probleme bezüglich der finanziellen Märkte in Erscheinung treten können. Babacan sagte aber auch, dass auch die Türkei von der globalen Krise beeinflusst werden könne. Jedoch sollte dies nicht die Folge haben, dass eine neue Krise zu erwarten ist.

Die Türkei müsse in der Regionalentwicklung und in Kapitalbewegung jetzt schon etwas Spezielles unternehmen, um Erfolg zu haben, wies Babacan hin.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.