Ayse go Home und European Union, Excuse me!

Nach dem Besuch des griechischen Premiers Papandreou in der Türkei und der deutschen Kanzlerin Merkel in Zypern

Der griechische Premier Giorgos Papandreou hatte bei einem Besuch am Freitag vergangegener Woche in der Türkei, in Erzurum zu Anfang der mehrere Stunden andauernden Zusammenkunft, den Anschein erweckt, die bisherige Haltung beider Staaten im Dialog zueinander aufrecht zu erhalten und fortzusetzen. Die ersten Worte in türkisch galten der Bevölkerung im anatolischen Erzurum, die es mit Euphorie aufgenommen hatte. Doch ziemlich abrupt schaltete Papandreou um; wie auch in der Meinung der ZAMAN und anderer Tageszeitungen zu entnehmen war, um sich in alte Gräben zu begeben.

Der CHP-Vorsitzende Kilicdaroglu äusserte sich dazu vornehm und zurückhaltend. “In Zypern haben wir interveniert und den Frieden gesichert” sagte Kilicdaroglu heute als Antwort auf Papandreou. Der hatte zuvor die verfahrene Situation in der Zypern-Frage, Nordzypern und Türkei angelastet und in der Frage der Flugrechte über der Ägäis die Türkei scharf kritisiert. Schärfere Töne vernahm man hingegen von Premier Erdogan, der heute die Zypern und EU-Frage bewertete. In der MILLIYET und RADIKAL wird Erdogan mit den Worten “Europäische Union, entschuldigen Sie!” zitiert. Deutliche Worte, die kurz nach dem Besuch des griechischen Premiers und der deutschen Bundeskanzlerin fallen.

Lesen Sie mehr …..

Detaillierte Post auf Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.