Agrarministerium prüft Konsequenzen aus Dioxin-Skandal

Ein Dioxin-Alarm in der Landwirtschaft schreckt Bauern, Verbraucher und Behörden auf.

Ein Dioxin-Alarm in der Landwirtschaft schreckt Bauern, Verbraucher und Behörden auf.

Das Bundeslandwirtschafts- ministerium will Konsequenzen aus den dioxinverseuchten Futtermitteln prüfen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur vom Dienstag soll untersucht werden, wie die Regeln für Futtermittelhersteller zu verschärfen seien. Zunächst werde aber der Fall genau analysiert und die Ursache geklärt.

Das giftige Dioxin soll über verseuchtes Futter auf viele Bauernhöfe in mehreren Bundesländern gelangt sein. Neben Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sind mindestens auch Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen betroffen. Mehr als 1000 Bauernhöfe wurden allein in Niedersachsen gesperrt.

Der Agrarausschuss des Bundestags plant eine Sondersitzung zu dem Dioxin-Skandal in den kommenden Tagen. Eine Gesundheitsgefahr für Verbraucher beim Essen von Eiern besteht nach Angaben des Bundesinstituts für Gesundheit aber nicht.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.