2,3 Millionen Türken, 2,7 Millionen Euro

Die TAVAK Stiftung hat eine Studie mit dem Titel ”Der Stellenwert der europäischen Türken im türkischen Tourismus“ veröffentlicht. Demnach haben die europäischen Türken erneut für einen wichtigen Devisenzufuhr in die Türkei geleistet. 2013 haben mehr türkische Bürger aus dem Ausland die Türkei besucht als 2012. Der Rechnungen zufolge werden 2013 insgesamt 2,3 Millionen die ihren Urlaub in der Türkei verbringen. Sie werden voraussichtlich 2,7 Milliarden Euro ausgeben. Diese Zahlen lagen 2012 bei 1,8 Millionen türkische Besucher und 2 Milliarden Euro Urlaubsgeld.

Die Studie zeigt auf, dass türkische Touristen im Vergleich zu Deutschen 30 % mehr Geld im Türkeiurlaub ausgeben. Was natürlich auch daran liegen kann, dass die Türken zwischen August und September durchschnittlich vier Wochen in der Türkei verbringen.

Die Auslandstürken reisen nicht mehr in die Heimat, um nur die Familie zu besuchen, sondern Erholungsurlaub in den Touristenhochburgen wie Antalya, Bodrum oder an der Ägäis zu verbringen. Der Lieblingsstadt der europäischen Türken ist jedoch Istanbul. Sie geben nicht nur Geld in beliebten Einkaufsgegenden aus, sie amüsieren sich auch in Szenelocations wie Reina, Sortie, Su Adası, Okka und Larcivert.

Es wird erwartet, dass der Zahl der Urlauber aus Deutschland 2014 bei 5,4 Millionen liegen wird. Die Deutschen kommen durchschnittlich für zwei bis drei Wochen in die Türkei und gegeben 660 Euro aus. Türken lassen hingegeben in der Regel circa 1170 Euro da.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.