„Die Tür für die Türkei muss offen gehalten werden“

Bundespräsident Christian Wulff nahm aufgrund seiner ein-jährigen Amtszeit an einer Sendung im Ersten teil.

Der Bundespräsident bestätigte, dass Deutschland seine Verbindungen zur Türkei stärken müsste.

Laut Wulff sei die Türkei ein wirtschaftlich gestärktes Land und habe ein Vertrauen gewonnen, das in den letzten Jahren fehlte. Außerdem müsste das europäische Parlament ernsthaft über einen Beitritt der Türkei in die EU diskutieren und eine Entscheidung treffen.

„Wir jedenfalls, müssen die Tür für die Türkei offen halten.“, so Wulff.

Wulff ergänzte, dass die Türkei in den Gebieten Nordafrika, Naher Osten, Iran, Pakistan, Afghanistan und Irak große und wichtige Rollen spielen könnte. Es sei ferner wichtig, dass in Ländern wir Indonesien und der Türkei, wo die Mehrzahl der Menschen Muslime sind, ein demokratisches System bestehe. Dies zeige, dass Glaube und Demokratie korrespondieren können.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.