„Die Gesellschaft will einen politischen Wechsel“

Die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney hat erklärt, dass die Mehrheit der deutschen Gesellschaft einen politischen Wechsel fordert. Die Ministerin sprach in München auf einer Podiumsdiskussion zum Thema „Die Situation der Migranten in Deutschland“ und sagte: „Das Grundgesetz garantiert jedem, auch den Migranten, ein freies Leben. Deutschland ist eine bunte, multikulturelle und gleichzeitig eine vielfältige Gesellschaft geworden. Diese Situation erfordert eine neue Sichtweise und einen politischen Wechsel“. Besonders in der Arbeitswelt sieht die Ministerin Diskrimierung als Hindernis für die Integration und fordert mehr Mitarbeiter mit Migrationshintergrund im öffentlichen Dienst. Öney ging auch auf die Islamdiskussionen ein und sagte, die Politiker müssen mit den Moslems in Dialog treten. Zudem betonte sie die Notwendigkeit von Islamunterricht in den Schulen sowie die Gewinnung von Migranten für den Lehrerberuf. Außerdem riet Öney dazu auf, bei Untersuchungen zu Migranten mit türkischen Organisationen zusammen zu arbeiten, weil die Ergebnisse von deutschen Instituten von Migranten nicht akzeptiert und angenommen werden.

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.