“Istanbul” neues Zentrum in der Vermittlerrolle

Zum Ende des Monats sollen in Istanbul die offiziellen Verhandlungen über das umstrittene iranische Atomprogramm weitergehen.

Bei den Gesprächen für eine friedliche Lösung für das umstrittene, iranische Nuklearprogramm wird Außenminister Ahmet Davutoğlu als Gastgeber in Istanbul sein. Fünf Mitglieder des UN-Sicherheitsrats und Deutschland werden sich mit dem Iran treffen und über ihrem Atomkonflikt verhandeln.

Laut Berichten habe sich die Türkei zum traditionellen Thronfolger von Genf entwickelt, wo internationale Verhandlungen durchgeführt werden. Auch das „Gipfeltreffen der Nachbarstaaten des Iraks“ fand in Istanbul statt. Im Jahre 2008 haben sich Syrien und Israel unter Vermittlerrolle von Davutoğlu fünf Mal in Istanbul zusammengetroffen.

Das ruhige und friedliche Klima in Istanbul hat dazu beigetragen, dass die Staatspräsidenten der befeindeten Bruderstaaten Afghanistan und Pakistan zusammenkamen und Hände schüttelten.

(Diese Pressemitteilung ist vom Presse- und Informationsamt der Republik Türkei entnommen.)

Detaillierte Post auf SABAH AVRUPA – Die Türkische Tageszeitung.

Link: http://almanca.hukuki.net/%e2%80%9cistanbul%e2%80%9d-neues-zentrum-in-der-vermittlerrolle.htm
Artikel: “Istanbul” neues Zentrum in der Vermittlerrolle
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*